Über Synhelion

Synhelion produziert Solartreibstoffe, um CO2-neutrale Mobilität zu ermöglichen. Wir produzieren solaren Flugzeugtreibstoff, Diesel und Benzin, die fossile Brennstoffe direkt ersetzen können. Unsere nachhaltigen Solartreibstoffe sind CO2-neutral, da sie bei der Verbrennung nur so viel CO2 ausstoßen, wie für ihre Herstellung verwendet wurde. Sie sind mit der weltweit bestehenden Treibstoff-Infrastruktur vollständig kompatibel und bieten die wirtschaftlichste, effizienteste, skalierbarste und umweltfreundlichste Lösung für CO2-neutralen Langstreckenverkehr.

Unsere Technologie kann CO2-Emissionen in verschiedenen Verkehrssektoren reduzieren. Unser derzeitiger Schwerpunkt liegt auf der Luftfahrt und dem Langstreckenverkehr, der nicht elektrifiziert werden kann. Sie kann ausserdem zur Dekarbonisierung von anderen Sektoren beitragen, die Hochtemperatur-Prozesswärme benötigen, z. B. der Zementherstellung.

Wir nutzen Solarwärme, weil sie die günstigste erneuerbare Energie ist. Sie ist reichlich und weltweit gut verteilt verfügbar. Um Sonnenlicht in Treibstoff umzuwandeln, haben wir vier Innovationen entwickelt: Heliostaten, einen Solar-Receiver, einen thermochemischen Reaktor und einen Wärmespeicher.

Wir nutzen Sonnenstrahlung direkt, indem wir sie mit einem Spiegelfeld (Heliostaten) reflektieren und auf unseren Solar-Receiver konzentrieren. Unsere präzise Steuerungstechnik richtet die Heliostaten so aus, dass optische Verluste minimiert und Landressourcen sowie Baustoffe optimal genutzt werden. So erzielen wir die niedrigsten Kosten pro Reflektorfläche. Die Heliostaten sind leicht gewölbt, um die Solarkonzentration zu erhöhen, und wurden speziell für die Kopplung mit unserem Solar-Receiver entwickelt.

Der Solar-Receiver wandelt konzentrierte Sonnenstrahlung in nachhaltige Prozesswärme von über 1’500°C um und ermöglicht es damit erstmals, industrielle Prozesse wie die Treibstoffproduktion (oder die Zementherstellung) mit Solarwärme zu betreiben.

Unser thermochemischer Reaktor kann verschiedene Kohlenstoff-Quellen verarbeiten: von RED II-zertifiziertem biogenem Methan aus Bioabfällen bis hin zu aus Direct Air Capture gewonnenem CO2. Deshalb kann sich unsere Technologie gut an die dynamischen und unterschiedlichen Bedingungen anpassen, die den Weltmarkt in den kommenden Jahrzehnten bestimmen werden.

Durch unseren Wärmespeicher lässt sich die tagsüber erzeugte Solarwärme kostengünstig speichern. Dies ermöglicht uns, rund um die Uhr Treibstoff zu produzieren.

Unsere Anlagen sind eigenständig und unabhängig vom Stromnetz, was unsere Technologie weltweit schnell skalierbar macht. In Jülich, Nordrhein-Westfalen bauen wir derzeit die weltweit erste industrielle Anlage zur Produktion von CO2-neutralem Solartreibstoff. Die industrielle Produktion von Solartreibstoffen wird dort im Jahr 2023 beginnen. Wir planen, die erste kommerzielle Produktionsanlage bis 2025 in Spanien in Betrieb zu nehmen.

Bis 2030 streben wir Produktionskosten von unter 1 EUR/CHF/USD pro Liter und eine kommerzielle Produktionskapazität von 875 Millionen Litern Treibstoff pro Jahr an. Das entspricht etwa der Hälfte des Schweizer Flugtreibstoffbedarfs. Wir planen, die Produktionskapazität bis 2040 auf 50 Milliarden Liter Solartreibstoff pro Jahr zu erhöhen, womit etwa die Hälfte des europäischen Flugtreibstoffbedarfs gedeckt werden könnte.

Wir glauben an eine globalisierte Welt, in der Menschen umweltverträglich reisen und persönliche sowie berufliche Beziehungen pflegen können. Da flüssige Treibstoffe weiterhin für Reisen, Transport und Güterverkehr benötigt werden, müssen wir auf nachhaltige, sauberere Alternativen umsteigen. Unsere Solartreibstoffe tragen zur globalen Energiesicherheit und Unabhängigkeit von fossilen Treibstoffen bei. Sie schliessen den CO2-Kreislauf und fördern eine Welt, die durch saubere und nachhaltige Mobilität verbunden ist.